Artikel - Beauty
 
 
 

Artikelübersicht

Ernährung

Mode

Wellness

Diabetes

Beauty

Fitness

 

 

Leseprobe

Das passende Make-up zum Hauttyp

Moderne Make-ups sind heute wahre High-Tech Produkte. Sie lassen den Teint so natürlich wie möglich erscheinen, wirken nicht maskenhaft und pflegen dazu auch noch die Haut. Die Tagescreme sollte vor dem Make-up aufgetragen werden und fünf bis zehn Minuten einwirken. So mischen sich beide Texturen nicht und das Ergebnis ist schön ebenmäßig. Tipp: Den Ton der Grundierung eine Nuance heller auswählen als die Farbe der Gesichtshaut. So kann das Make-up perfekt und ebenmäßig mit der Haut verschmelzen, wirkt natürlich frisch und fast wie ungeschminkt.

Tipps zur Make-up Auswahl

  • Achten Sie je nach Jahreszeit und Hautfarbe darauf, Ihr Make-up entsprechend anzupassen: Ist Ihre Haut nach dem Urlaub gebräunt oder im Winter heller, wählen Sie eine entsprechende Nuance. So erscheint Ihre Gesichtsfarbe zu jeder Jahreszeit natürlich.
  • Die Make-up-Farbe sollte immer im Hautton des Halses oder eine Nuance heller ausgewählt werden. Sichtbar dicke Make-up-Schichten wirken maskenhaft, unnatürlich und beschmutzen die Kleidung.
  • Wählen Sie Ihr Make-up immer bei Tageslicht aus. Künstliches Licht gibt die tatsächliche Farbe nicht identisch wieder.

Übrigens...

Achten Sie bei der Auswahl auf ihren Hautunterton: Ist dieser eher gelbstichig, wählen Sie eine Grundierung mit gelben Grundton aus. Haben Sie einen eher rosigen Teint, wählen Sie Make-up mit einem roséfarbenen Unterton. Die meisten Frauen haben einen gelbstichigen Hautunterton und sind daher mit einem dementsprechenden Ton gut beraten. Ideal sind hier auch Nuancen in der Farbe „Beige-Rose“. Nur wenn beides übereinstimmt, verschmilzt das Make-up mit der Haut und wirkt natürlich schön.

2016 / © Redaktionsbüro metternich24 / Impressum / Bildnachweis

 
Ton an   Ton aus